Interview mit Mike Neun

Slider




(MindFreak) Hallo Mike. Vielen Dank das du dich meinen Fragen stellst. Zu Beginn würde ich vorschlagen, dass du dich selbst in ein bis zwei Sätzen vorstellst.


(Mike) Mike Neun..ja das ist mein echter Name und ich bin Filmfan seit ich denken kann. Seit fast 40 Jahren singe ich auch bei unserer alten Punk Band „DIE SUICIDES“ und seit mehr als 20 Jahren ebenso bei der Reggae Dancehall Kapelle „TOXIC AVENGER BAND“. Nebenbei hatten meine Kollegen und ich noch 4 Plattenlabels und ich selber war für einige Firmen als A&R Manager tätig. Paar andere Sachen kämen auch noch dazu , aber das würde den Rahmen dieses Interviews sprengen. :)


(MindFreak) Wenn ich mir deine Laufbahn ansehe, ist alles vertreten. Wir gehen die markanten Punkte einfach mal durch. Du hast seit einigen Jahren in Erlangen das „Weekend of Fear“. Wie kamst du dazu zu sagen, ein Filmfestival der anderen Art zu veranstalten?


(Mike) Das Weekend of Fear war Anfangs eine Veranstaltung des Münchner Howl Magazins. Dort hatte man allerdings nach einer Show schon nicht mehr richtig Lust. Ab Festival 2 haben dann Sammy Balkas, Michael Orth (heute Landshuter Kurzfilmtage) und ich die Organisation übernommen. Ab WOF 3 dann komplett. Heute besteht das WOF Team aus Elmar Berger; Jörg Gegennagel, Markus Berger, Lisa Neun, Markus Deuerlein, Melanie Barthelmess und mir 😊.

(MindFreak) Du hast in der Historie des „Weekend of Fears“, auch viele großartige Gäste vor Ort gehabt. Wie hast du den Kontakt aufgebaut, vorallem in den ersten Jahren?


(Mike) Wie schon gesagt Anfangs war das Howl Magazin noch dabei. Die hatten zb schon den Kontakt zu Peter Jackson. Damals war zb. Jackson ja noch nicht Sir Peter. In diesem Fall war das dann auch relativ einfach an die deutsche Premiere zu Braindead zu kommen. Er und Timothy Balme waren ja weltweit unterwegs um den Film zu bewerben. Und wir waren da einfach gut in der Zeit für deren Planung. Man muss allerdings auch sagen dass es damals nicht diese Flut an Festivals in Deutschland gab die sich an solche extremen Filme rangewagt hätten. Bei uns waren die Kollegen natürlich bestens aufgehoben 😊. In den Folgejahren sind dann Filmemacher und Produzenten direkt an Uns herangetreten. Mit Lloyd Kaufmann zb war es auch recht lustig 😊

(MindFreak) Was ich mich immer gefragt habe, die meisten Filme sind sehr Extrem. Gibt oder gab es je Probleme, wenn du diese Filme ohne Altersprüfung vorgeführt hast?


(Mike) Na ja..die meisten Filme waren und sind wohl nicht extrem. Wir versuchen da schon eine ungesunde Mischung aus allerhand Unfug zu screenen. Richtig Ärger gab es (soweit ich mich entsinne) eigentlich nur bei der Premiere von Marian Doras Melancholie der Engel. Da wollte uns ein entrüstetes Pärchen anzeigen bzw die Cops rufen. Passiert ist nix. Nur Marian Dora hat sich im Vorführraum versteckt aus Sicherheitsgründen .. 😊


(MindFreak) Nächstes Jahr geht das Festival in die 21. Runde. Hat es sich Rückblickend so entwickelt, wie du es wolltest?


(Mike) Wir sind kleiner geworden, aber dafür komprimierter und noch Fanfreundlicher (wenn das überhaupt noch geht). Ausserdem sind wir mittlerweile eine Veranstaltung der Stadt Erlangen und man hat mir ( in Namen aller Kollegen!!) den kulturellen Ehrenbrief der Stadt verliehen. Hätte mir das jemand vor paar Jahren gesagt hätte ich die Person schallend ausgelacht. Tja und warum wir jetzt kleiner sind hat ganz einfach damit zu tun, dass viele Leute daheim Ihre Monsteranlagen stehn haben und Ihren Arsch nicht mehr rausbewegen wollen. Dieser Trend betrifft übrigens grosse wie kleine Filmfeste. In unserem Fall bin ich happy so wie es ist. Ein Familenfest der anderen Art halt :-)


(MindFreak) „Football Killer“, kam im Jahre 2014 auf DVD heraus. Ein Nürnberg Fan wird von einem Fürth Fan „umgebracht“. Wie kams zu dieser Idee?


(Mike) Ha….unsere Shock Film Corporation Erlangen. Wir hatten schon Mitte der 70iger die Super 8mm Kamera in der Hand und haben so obskure Streifen wie „Sadist des Schreckens“, „Abenteuer der Sexmonster“ etc etc gedreht. Just for Fun aber mit viel HerzBLUT(!). Wir kamen damals auf ca 22 Kurzfilme auf Super 8. Ich habe diese Dinger dann mal einem Kumpel gezeigt und der meinte…“Das stellen wir mal auf Youtube“. Der Erfolg ergab jetzt keine Millionen Clicks aber immerhin wurden wir auf die Idee gebracht wieder was zu machen. Und so kam´s zum ersten Neu Shock Film „FOOTBALLKILLER“. Die Idee war schnell geboren. Ich bin Fürth Fußballfan, die meisten anderen stehen eher dem Nürnberger FCN nahe..Rumms war eine kleine Story daraus geboren 😊


(MindFreak) Ich nehme mal an du hast dafür kein richtiges Drehbuch gehabt. Wie seid ihr bei den Dreharbeiten vorgegangen?


(Mike) Drehbuch? Jein..aber doch ein relativ klares Kurzscript an dass sich Regieseur Jackson und auch die Mitwirkenden doch recht genau gehalten haben.


(MindFreak) Gab es mit Anwohnern oder anderen außenstehenden Personen Probleme, als die die Dreharbeiten bemerkten?


(Mike) Nein. Wir haben die Nachbaren in unserem Umfeld vorher informiert. Problem war eher, dass wir, wie bei den alten Filmen, tatsächlich nochmals mit echtem Schweinsblut bzw Kuhaugen gearbeitet haben. Aussentemperatur ca 35 Grad. Da kamen hurtig Insekten angedüst von denen ich gar nicht wusste dass die in unseren Breitengraden existieren 😊. Grauenhaft und extrem ekelhaft für die Darsteller…Aber Alle haben´s tapfer durchgestanden.


(MindFreak) Danach folgte der Film „Strickliesel“ und „Die Rache von der Osterinsel“. Die hab ich selbst noch nicht gesehen. Aber auch Filme aus dem Hause „Shock Film Corporation Erlangen“. Kannst du uns kurz erläutern worum in den beiden Werken geht?


(Mike) Ich muss zu Shock ansich etwas sagen. Viele Amateurfilmer (und dazu gehört Shock natürlich) haben mittlerweile einen sehr hohen Anspruch an sich selbst und wollen unbedingt auf viele Festivals und ebenso absolut ernst genommen werden. Dieser Punkt fällt bei Shock schon mal komplett aus. Die Dinger die wir machen sind in erster Linie NUR für uns selbst und uns langen die 2 Kneipenpremieren mit dem Team und unseren Freunden zum feiern. Schön ist es trotzdem dass wir mittlerweile unsere Miniauflagen der DVD´s auch ausserhalb Erlangens verkaufen können. Gibt doch noch paar Spinner die unsere krude Einstellung zum Filmemachen teilen. Das freut uns zusätzlich. Strickliesel? Tja..wir suchten nach einer neuer Bedrohung und fanden sie in der wirklich schrecklichen Strickliesel Figur. Insges. ein mit 40 Minuten etwas zuuu lange geratener Kurzfilm , noch dazu nur mit Musik unterlegt (ebenso wie Footbalkiller). Allerdings wurde auch hier (wie bei fast allen Shockfilmen) eigens Musik komponiert bzw Musik verwendet an denen ich die Rechte besitze. Ansich geht’s bei Strickliesel um eine betrogene Frau die sich anhand Omas verwunschener Stricklieselfigur Männer willenlos machen kann um Sie für niedrige Dienste und Sex zu nutzen 😊 Nur halten die verstrickten Männer nicht allzulange und werden nach Gebrauch an die Katzen verfüttert. // Dann folgte Strickliesel versus Footballkiller. Da werden dann beide Mörder zusammengeführt. Das war der letzte Stummfilm der SFCE. Danach gings mit Ton weiter bei MING- VASE DES GRAUENS. Eine eher einfache Shortstory um ein verfluchtes Urlaubsmitbringsel. RACHE VON DER OSTERINSEL war dann wieder etwas aufwändiger. Hier haben wir Material von unserem Osterinseltrip vor paar Jahren in eine Handlung eingebunden. Ein Typ hat eine Statue angepisst und sich von einem Schamanen auf der Insel tätowieren lassen. Seitdem ist Er von Albträumen und allerhand anderen Gebrechen geplagt und sucht vermeintliche Hilfe bei Erlanger Schamanen. Das geht natürlich auch schlecht aus. Augenblicklich arbeiten wir an MAMPF THE MOVIE…einer abgespeckten Version des Kultfilms „Das grosse Fressen“. Sollte Mitte August abgedreht sein.


(MindFreak) Wie kamen den bisher eure Werke bei den Zuschauern an?


(Mike) Wie schon gesagt..Es muss uns gefallen, das ist die Direktive Nummer 1! Natürlich ist unser krudes Filmwerk nicht jedermanns Geschmack. Aber ich denke dass man den kleinen „Dingern“ die Liebe zum Detail und vor Allem den Spaß anmerkt.


(MindFreak) Was können wir in Zukunft aus dem Hause „Shock Film Corporation Erlangen“ erwarten?


(Mike) Eventuell einen U Boot Film und/oder ein Musical 😊

(MindFreak) Möchtest du zum Abschluss den Lesern dieses Interviews sagen?


(Mike) Da halte ich es mit Tromas Lloyd Kaufmann…“ MAKE YOUR OWN DAMN MOVIE“ 😊


(MindFreak) Dann vielen Dank nochmal und verbleibe mit besten Grüßen.:)


(Mike) Unsere Filme kann man zum Preis von 7€ pro Film incl Porto bei office@weekend-of-fear.com bestellen. Paypal (Freunde) ist möglich. Footballkiller ist sold out…aber zur Not kann man da schon noch ne Kopie herstellen 😊

    Teilen

    Kommentare