Interview mit Maik Ude

Slider


[MindFreak] Hallo Maik. Zu Beginn bedanke ich mich bei dir, dass du dir die Zeit nimmst und dich einem kleinen Interview stellst.


[Maik] Na Klar…gerne!


[MindFreak] Im Jahre 1990 hast im Alter von 16 Jahren mit deinen Freunden einen Film gedreht (The Butcher). Wie bist du damals auf die Idee gekommen, das zu machen?


[Maik] Durch meine liebe zum Horrorfilm, reichte es mir nicht nur Filme zu schauen. Ich wollte meinen eigenen Film machen. Im Jugendzentrum hatte ich die Möglichkeit mir eine Videokamera zu leihen. Ich schrieb ein kleinen Drehbuch, bereitete alles vor und drehte mit der geliehenen Kamera „DEVILS MEAT“. Das war 1989 mit 15 Jahren. Zum 16. Geburtstag habe ich meine eigene Videokamera bekommen und ABSURD Film produzierte dann THE BUTCHER.


[MindFreak] In dem Alter dann auch noch einen Horrorfilm. Wie kamst du zum Horrorfilm?


[Maik] Mit 14 Jahren lernten wir einen älteren Typen kennen, der alle verbotenen Horrorfilme auf Video hatte. Nach und nach ließ ich mir alle kopieren. Wir waren voll heiß darauf immer neue zu sehen. Da hatte ich schon den Gedanken „Du musst mal selber einen Film machen“.


[MindFreak] Einige Jahre später kamen die Fortsetzungen. Auch hast du dann den Originalen „The Butcher“ mit veröffentlicht. Wie kam es zustande, das du gesagt hast. Okay ich veröffentliche den und drehe die Fortsetzung?


[Maik] The Butcher habe ich schon Mitte der 90iger Jahre auf VHS veröffentlicht. Den konnte man damals bei Videodrom Mail Order bestellen. Nach längerer Zeit Pause wollte ich unbedingt wieder einen Film drehen und den Butcher wieder auferstehen lassen. An die Zeit angepasst. Mit besserem Bild und Schnitt, besseren blutigeren Effekten usw. Als Butcher 2 fertig war, habe ich einen passenden Vertrieb gesucht.

Aber keinen gefunden wo alles gepasst hat. Da habe ich das Beste gemacht (wo ich im Nachhinein sehr froh drüber bin) und zwar meine Filme auf meinem eigenen Label zu veröffentlichen.


[MindFreak] Wenn du heute auf deine Anfänge zurückblickst, hat sich deine Entscheidung mit „The Butcher 2“ weiter zu machen, gelohnt?


[Maik] Na klar, Nach dem Jugend Projekt The Butcher, musste ja eine Steigerung kommen und mit jedem Film lernt man dazu.


[MindFreak] Du hast auf die Veröffentlichung von „Tuberkulose“ eine Bonus DVD gepackt, auf der viele kleine Kurzfilme enthalten sind, die du auch in jungen Jahren gemacht hast. Mir scheint es du bist selbst ironisch genug die nach all der Zeit zu veröffentlichen, oder gab es andere Gründe das du die deinen Fans zur Verfügung stellst?


[Maik] Die Bonus DVD ist aber nur in der auf 222 Stück limitierten Signature Edition enthalten. Ich hab in jungen Jahren so viel Trash gefilmt, was auf VHS bei mir im Regal ruht. Da wollte ich mal einen kleinen Teil Öffentlich machen…


[MindFreak] Stichwort Tuberkulose. Ich zitiere „Achtung! Extrem asozial, versoffen, gewalttätig und blutrünstig“. Der Film ist klasse. Aber auch so derbe verrückt, dass ich mich fragte, wie man auf eine solche Idee kommt.


[Maik] Die Art Humor die in TBC herrscht, haben meine Kumpel und ich schon früher gehabt und vor der Kamera dargestellt und ich wollte mit Tuberkulose den ultimativen, durchgeknallten, brutalen Trash Film produzieren.


[MindFreak] Vor einiger Zeit hast du TBC 2 angekündigt und veröffentlicht. Aber den Namen geändert in „Die blutige Pranke der grausamen Bestie“. Erinnert leicht an deutsche Titel alter Hammerfilme. Eine kleine Hommage?


[Maik] Durch das Monster was in der Fortsetzung zu Tuberkulose neu ist, habe ich mich für diesen Schönen trashigen Grusel Titel entschieden, der eine Hommage auf die Paul Naschy Filme ist. Ich finde die Filme und ihre Deutschen Titel klasse!


[MindFreak] Mir ist aufgefallen, dass du in letzter Zeit viele deiner Filme in Retro VHS Boxen vertreibst. Ist dies auch deine Art an Hommage, an alte Horrorfilme und Videotheken Zeiten?


[Maik] Ja auf jeden Fall. Ich bin mit Videokassetten und in Videotheken groß geworden. Ich liebe alte VHS Cover. Den Look wollte ich wieder aufleben lassen.


[MindFreak] Du hast mit „Abnormis“ einen soliden Film abgeliefert. In einigen Kritiken fällt der Begriff Torture Porn. Was hälst du selbst von solchen Begrifflichkeiten?

[Maik] Es gab nun mal diese Welle an Folterfilmen die nun Torture Porn genannt wurden. Der Begriff passt ja auch gut zur ersten Hälfte von Abnormis. Aber ich wollte ja bewusst keinen reinen Folterkeller Film drehen. Es sollten auch Grusel Dämonen Elemente enthalten sein.


[MindFreak] Gibt es einen Regisseur, der dich und Art Filme zu drehen inspiriert hat?


[Maik] Regisseur mässig möchte ich mich nicht fest legen. Mich faszinierte immer das kalte, Böse und Düstere in Maneater. Die Sounds und Musik der alten Italo Klassiker fand ich immer toll.


[MindFreak] In letzter Zeit sind viele Beschlagnahmungen alter Klassiker aufgehoben worden. Wie siehst du diese Entwicklung?


[Maik] Lächerlich war eh, was das so alles verboten worden ist. Hab als Jugendlicher speziell die Filme von der besagten Liste geschaut und echt oft gedacht…Warum ist der jetzt beschlagnahmt?

Also, passt es schon, daß es bei einigen Titeln aufgehoben wurde. Aber es nimmt auch den Reiz von so einem Film.


[MindFreak] Was kann man als Fan von Absurd Produktion erwarten?


[Maik] Ein neues Projekt ist jetzt nicht in Planung, da mir einfach die Zeit für sowas fehlt. Aber ich habe etwas im Hinterkopf wo ich Bock drauf hätte. Und das würde richtig Düster…blutig und Böse!

In diesem Jahr ist noch die VÖ der VHS Edition von Tuberkulose 2 geplant mit Bonus DVD wo viel Hinter den Kulissen Filmmaterial drauf soll.


[MindFreak] Zum Abschluss überlasse ich dir die letzten Worte an deine Fans. Bedanke mich und wünsche dir alles Gute für die Zukunft.


[Maik] Ich werde dieser Szene immer treu bleiben und Ich hoffe Ihr bleibt es mir auch…

…Ihr ABSURDen Blutschweine!

Danke!

    Teilen

    Kommentare