Empfohlen Attack of the Tromaggot

Slider


  • Als ich das Cover des Films zuerst sah war vor ungefähr einem Jahr, war auf einem Filfestival, dort hingen einige Plakate, die mit dem DVD Cover Vergleichbar sind. Dachte mir zuerst, hmm, ein neuer Tromafilm? Dennoch hab ich mittlerweile herausgefunden, bevor ich den Film sah, das es sich um einen Fanfilm handelt. Nach dem der Film zu Ende war, konnte ich das nur unterstreichen. Er ist ein sehr gut gelungener Fanfilm.


    Zur Story auch mal ein paar Worte. Mitten im kleinen Vorort MAGGOTOWN passiert im Wissenschaftslabor ein Unglück und eine der Labormaden, welche von einem Gelegenheitsjobber vorbeigebracht wurde, konnte in die Kanalisation entkommen. Auf Raten seines Glückskekses nimmt der Gelegenheitsjobber seine Chance war und steigt in der muCus-Organisation ein - eine Organisation, die illegal mit Schleim dealt. Um nicht von den coPs erwischt zu werden, backen die muCus den sogenannten Mohn-Zuccini-Kuchen mit Sauerkirsch und senden diese dem Chef der coPs zu. Doch dieser denkt nicht dran ihn zu verzehren und schickt den Kuchen immer wieder zum Labor. Genau dieser Kuchen ist im Labor mitten in Ihrem Super-Dünger geraten, welcher umgehend vernichtet werden muss. Björn nimmt den Schleim gerne ab, um diesen an die muCus zu verkaufen. Doch stattdessen wird dieser Schleim ebenfalls in der Kanalisation entsorgt... direkt auf die Labormade, worauf Tromaggot geboren wird.




    Klingt trashig. Es ist TRASHIG. In alter Tromamanier, wird hier schonungslos jeder abgefahrene Witz präsentiert. Hier bleibt nur zu erwähnen das die kurze Inhaltsangabe, nicht unbedingt alles wiedergibt, was man zu sehen bekommt. Genau das zeichnet dieses Film aus, die Liebe zum Trash, je abgefahrener desto besser. Auch dieses billige, kommt nicht von irgendwoher, es war gewollt. Gut, das Budget war sichlicher nicht sehr hoch. Aber das billige war zum Teil sicherlich auch gewollt. So wie in den Vorbildern. Was ich derbe geil fand, war die extrem witzig und gut gemachte Synchronisation, waren teilweise echt sachen dabei, bei denen ich mich Sprichwörtlich gekugelt habe vor lachen.


    Die Schauspieler, teilweise recht unbekannt, spielen und agieren richtig gut. Wirkt für mich teilweise sehr professionell, wo ich hier mit dem Begriff professionell vorsichtig bin. Da es sich ja um einen Trashfilm handelt. Aber ich denke mal ihr wisst was ich meine. Auch finde ich es sehr gut, das man mit diesem "Tromafanfilm" Lloyd Kaufman und Debbie Rochon gewinnen konnte, und diese auch mitwirken. Top! Das zeigt mal wieder das der liebe Herr Kaufman, für jeden TRASH zu haben ist.


    Auch die Tatsache, das der Film nicht länger als 80 Minuten dauert, und in keinster längere Durststrecken aufweist, zeigt mir zumindest, das das Drehbuch (sofern es eins gab) mit Liebe geschrieben wurde und man sich richtig ins Zeug gelegt hat, das der Film was wird. Und er ist was geworden.

    Fazit: Attack of the Tromaggot, hat genau das was das Trashherz begehrt. Abgefahrene und lustige Szenen sowie einlagen. Witzig agierende Schauspieler und vieles mehr. Bleibt nur zu sagen: FILM KAUFEN, ANSCHAUEN und GENIEßEN.


    Trailer auf Youtube

    Positiv

    • Hommage an Troma
    • Trashig

    Negativ

    • Kurzweilig

Teilen