IMC - Ittenbach Movie Club

Ein Tribut an den German Master of Gore

Slider

Berichte

  • Cabina de la Locura
    65 80 Punkten
    2,0
    gut
    Noch keine Empfehlungen!

    Regie: Holger Wlodarczak


    Mit dabei: Richard Voigt, Mike Neun, Lisa Neun, Michael Vatteroth und einige mehr


    "Cabina de la Locura" ein Werk aus der Feder der Hrvi Palmstrand Films. Regie diesmal Holger Wlodarczak. Beworben worden ist dieses Machwerk mit folgendem Spruch:


    "Nach zwölf Jahren gibt es ein Wiedersehen mit der zombiefizierten Siedlerfamilie aus Cerca de la Locura"


    Cerca de la Locura, scheint dir Vorgeschichte des Machwerkes zu sein, die auch auf der DVD von Cabina zu finden ist. Die Rezession dazu folgt demnächst.


    Erstmal wieder zum Inhalt. Worum geht es?


    In Cabina leben irgendwo in Deutschland mehr als ein Jahrzehnt nach ihrem Rachefeldzug die "Locura Zombies" zurückgezogen auf dem Land. Umweltfreundlich und vegan versteht sich. Doch was nützt das wen es den Nachbarn nicht passt?


    Die Situation scheint zu eskalieren, als die "Locura Zombies" gedemütigt werden, zum Spielball politischer Interessen sowie im Mittelpunkt reißerischer Medienkampagnen stehen.

    [Weiterlesen]
  • A Fucking Cruel Nightmare
    41 80 Punkten
    4,0
    ausreichend
    Noch keine Empfehlungen!



    Na was haben wir den hier? Der Herr Zeglarski, bringt uns mit „A Fucking Cruel Nightmare“ seinen erste Langfilm nah. Der auch der erste aus dem Hause Moregore ist, der über MUP erscheint. Hier erst mal Glückwunsch, ihr habt das erreicht, was ihr euch verdient habt.

    Trailer auf Youtube


    Nun mal ein paar Worte zum Film, vorab, ich kannte A Fucking Cruel Nightmare schon, es gab mal eine Vorabversion des Films, aufgeteilt in drei Teile, der dritte wurde jedoch nie Realisiert, da man die Planungen einer Trilogie, wohl durch den Labelvertrag bei MUP, über den haufen warf. Meine Erwartungen, waren dementsprechend auch bisschen höher, als vorher. Aber es blieb so wie, in den Vorabversionen, schön blutig, düster und abartig. Wie sag ich immer „Sick Movies for Sick People“. Im Prinzip ist der Film eine reine Aneinanderreihung von Mord Sequenzen, von abartig bis hin zu lachend dämlich. Auch für das Budget, mit dem der Film realisiert wurde, sind diese Sequenzen teilweise

    [Weiterlesen]

Verpasst kein Interview mehr, folgt uns einfach auf unserer Facebook Page sowie unserem Yotube Kanal.


 




Die Reviews zu Independent Filmen findet ihr hier: Review Corner


Interviews findet ihr hier: Interviews


Cover/Trailer findet ihr hier (befindet sich noch im Aufbau): Cover / Trailer


Da sich innerhalb 10 Jahren, einiges angesammelt hat (viel davon auch leider nicht mehr aufzutreiben), habe ich einen kleinen Retrobereich für Interviews eingeführt. Dort werden alte Interviews, die noch lesbar und infomativ sind Online stellen: Retro Interviews